Vzlt iR STRIMITZER Hubert

Hubert „Timmy“ Strimitzer -eine Fliegerlegende ist verstorben. 

 

42 Jahre lang diente Hubert Strimitzer als Pilot dem Österreichischen Bundesheer. Als Einsatzpilot erlebte er unter anderem die Jugoslawien-Krise vor 30 Jahren hautnah mit. Jetzt ist der leidenschaftliche Flieger im 80. Lebensjahr verstorben.

 

Das Fliegen lag Hubert Strimitzer schon immer im Blut. Als er im April 1961 beim Bundesheer einrückte, hatte er bereits seinen Segelfliegerschein in der Tasche. Die Motorfluggrundausbildung absolvierte Strimitzer auf der Piper PA-18 und in den folgenden 42 Jahren flog er nahezu alle Flächenflugzeuge, die das Bundesheer in seinem Bestand hatte, wie auch im Buch „Unterwegs mit Überschall” nachzulesen ist.

Strimitzer war etwa Pilot bei den Bundesheer-Kunstflugteams Silver Birds und Karo As, flog die Fouga Magister ebenso wie den legendären und schwierig zu beherrschenden Saab Draken. Als Einsatzpilot sicherte er im Zuge der Jugoslawien-Krise vor 30 Jahren als einer von nur neun Drakenpiloten die Souveränität Österreichs.

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
To top