DAS JAHR 2017

Fliegerstammtische

Am 9.1.2016 war in Zeltweg der erste Fliegerstammtisch der GFL im Jahr 2017.

 

Regierungsflugzeug bei Smolensk abgestürzt

 

Über diese Katastrophe zeigte Dr. Eduard Wallaszkovits beim Fliegerstammtisch eine Power-Point Präsentation.

Am 10. April 2010 stürzte das polnische Regierungsflugzeug, eine Tupelow 154 M, beim Landeanflug auf den russischen Militärflugplatz Smolensk im dichten Nebel in ein Waldstück nahe der Landebahn. Alle 96 Insassen kamen  dabei ums Leben, darunter auch der polnische Staatspräsident Lech Kaczynski. Eine große Anzahl der Passagiere waren hochgestellte Politiker und wichtige Repräsentanten der polnischen Staatsführung. Dieser Flugzeugabsturz ist bis heute politisch brisant, da es widersprüchliche Berichte seitens der polnischen und der russischen Flugunfallkommissionen gibt.

 

Foto und Bericht: Peter Haslebner



Das Jahr 2016:

 

 

fliegender Nikolo

Übergabe des Erlöses aus der Aktion „fliegender Nikolo“ am Fliegerhorst Hinterstoisser an den BM der Garnisonsgemeinde

 

Am 23. Dezember 2016 fand die Übergabe des Erlöses der Aktion „fliegender Nikolo“ symbolisch an den Bürgermeister der Garnisonsstadt ZELTWEG, Herrn Hermann Dullnig, statt.

Vertreten waren die Vereine dabei durch Vzlt Markus Zinner (Sportfliegergruppe KONDOR), Obstlt Markus Mahler (Gesellschaft zur Förderung der Österreichischen Luftstreitkräfte) und Herrn Hans Ertl (Freunde der Technik).

Die eingenommenen Spenden für Glühwein und Kinderpunsch im Ausmaß von € 411,- kommen einer bedürftigen Familie des Garnisonsortes Zeltweg zur Anschaffung eines „Diabetikerhundes“ für Ihre beiden kranken Kinder zu Gute und wurden direkt im Anschluss an den kleinen Festakt der Familie übergeben.

 

(vlnr) Vzlt Markus Zinner, Obstlt Markus Mahler, BM Hermann Dullnig, Hr. Hans Ertl

 

 

 

Aktion „fliegender Nikolo“ am Fliegerhorst Hinterstoisser

 

Am 6. Dezember 2016 fand der "fliegende Nikolaus" im Rahmen einer Benefizveranstaltung für die Kinder der Bediensteten am Fliegerhorst Hinterstoisser statt.

Organisiert wurde dieses christliche Fest von den Freunden der Technik Fliegerwerft 2, der Gesellschaft zur Förderung der Österreichischen Luftstreitkräfte (GFL) und der Sportfliegergruppe KONDOR.

Gesponsert wurden die Nikolaus-Sackerl durch die Vereine.

Offizierstellvertreter Gerald Sartory führte in gewohnter Weise durchs Programm.

136 Paare staunender Kinderaugen folgten der Landung des heiligen Nikolauses am Fliegerhorst Hinterstoisser mit einer Piper PA18 Cub der Sportfliegergruppe KONDOR. Da der Bischofsstab im Flugzeug leider keinen Platz fand, wurde dieser nach der Landung durch die Flughafenfeuerwehr des Überwachungsgeschwaders dem Nikolaus (Hr. Bachmann) überreicht. Im Anschluss daran wurden die Kinder einzeln aufgerufen und erhielten „ihr“ Sackerl. Die Kinder bedankten sich mit Gedichten und Zeichnungen beim Nikolo.

Der Erlös dieser Veranstaltung von € 411,- kommt einer bedürftigen Familie der Garnisonsgemeinde Zeltweg zur Anschaffung eines Diabetikerhundes zu Gute.

Die verantwortlichen Organisatoren Oberstleutnant Markus Mahler und Vizeleutnant Markus Zinner bedanken sich bei Allen die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, insbesondere bei den lokalen Verbänden und der Presseabteilung des Militärkommandos Steiermark.

Autor: Markus Mahler, Obstlt

 

Fotos: Markus Zinner, Vzlt

 

 

 

 


Homepage

Die Homepage: www.luftstreitkraefte.at soll ein neues Design bekommen.

Bitte helfen Sie uns und schicken Sie uns ihren Vorschlag.

 

 


12. Generalversammlung

 

Einladung

Zu der am Freitag, den 4.November 2016 um 13:00 Uhr,

im Lehrsaal FlWft3/HSSys/AIGEN

des Fliegerhorstes FIALA FERNBRUGG, AIGEN

stattfindenden

12.Generalversammlung

 

Mit folgender Tagesordnung:

1.     Begrüßung durch Obst, Doro KOWATSCH

2.     Feststellung der Beschlussfähigkeit

3.     Wahl des Sv. Schriftführers

4.     Bericht des Präsidenten

5.     Bericht des Generalsekretärs

6.     Bericht des Finanz- und Wirtschaftsreferentin

7.     Bericht der Kassaprüfer

8.     Entlastung des Präsidiums

9.     Projekt Westland WS-55 Whirwind

10.                       Behandlung von Anträgen

11.                       Allfälliges

 

Rahmenprogramm:
Führung und Einweisung in die Fachabteilung Alouette 3 sowie Information über die Mehrzweckhubschrauber-Staffel.

09:15 Treffpunkt am Parkplatz vor der Fliegerwerft Alouette, danach Führung ab 09:30

12:00 Mittagessen im Speisesaal der Truppenküche

Anträge der Mitglieder, deren Gegenstand die Tagesordnung nicht umfasst, sind bis spätestens 20.Oktober 2016 schriftlich bei Generalsekretär (Obstlt MAHLER Markus), FlH Hinterstoisser, 8740 Zeltweg) einzubringen.

 

Auf Grund der derzeitigen gültigen Sicherheitsauflagen bittet das Präsidium der GFL um Anmeldung zur Teilnahme mittels, Email, Fax oder telefonisch bei der unten angeführten Adresse. Für den Zutritt zum militärischen Gelände sind die Einladung zur Generalversammlung, sowie ein Lichtbildausweis mitzubringen. Mitglieder mit einer ausländischen Staatsbürgerschaft werden gebeten, die genaue Wohnanschrift und die Reisepassnummer bekannt zu geben.

Auf ihr zahlreiches Erscheinen freut sich das Präsidium der GFL

 

 


Kooperation mit ILF

Seit dem 20.September 2016 ist die GFL eine neue Kooperation eingegangen. Die Interessensgemeinschaft Luftfahrt Fischamend (ILF) beschäftigt sich mit all jenen fliegerischen Ereignissen im Raum Fischamend. So lag eine Basis für gegenseitige Unterstützung auf der Hand. Mit besagten Datum wurde die ILF als Partner der GFL aufgenommen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft.

 

 http://www.ilf.or.at/

 https://www.austrianwings.info/tag/ilf/

 

 


Manching 2016

Die im Bulletin 1/16 angekündigte Bildungsreise zum EUROFIGHTER-Werk nach Manching in Deutschland bei AIRBUS DEFENCE & SPACE fand vom 23. bis 24. Juni statt. Leider konnten wir nicht alle Anmeldungen berücksichtigen und bitten in diesem Zusammenhang um Nachsicht. Ein großes Dankeschön möchte ich als Generalsekretär an dieser Stelle nicht nur meinem Team für die Mithilfe bei der Organisation der Reise aussprechen, sondern auch der Firma AIRBUS DEFENCE & SPACE, welche ausnahmsweise für die GFL die maximal erlaubte Besucherzahl verdoppelte.

 

den Bericht zur Reise sehen Sie bei forlgendem Link: LINK

 

 


Bericht zur Airpower 2016

Die Airpower 2016 war überaus erfolgreich. Die ersten Flieger kamen bereits am Montag an und die letzten sind am Dienstag darauf noch in Zeltweg gewesen.

Über die Veranstaltung selbst gibt es auf austrianwings eine Übersicht.

siehe Link: LINK

 

 


Das Ziel dieses Projekts ist es, einen Hubschrauber des Typs: Westland WS-55 Whirlwind von England nach Österreich zu bekommen. Diesen Hubschrauber in Österreich zu restaurieren und anschließend im HGM/Außenstelle Zeltweg auszustellen. Dabei ist das GFL-Projekt als Gemeinschaftsprojekt mit dem ÖBH, und deren Dienststellen; als auch externen Helfern geplant.

Link zum Projekt: LINK

 

 


3x Fliegerstammtisch der GFL

Mittlerweile führt die GFL drei Fliegerstammtische in Österreich durch.

 

1. Stammtisch: Fliegerstammtisch Steiermark (Air Force IN)

(Link)

2. Stammtisch: Fliegerstammtisch Oberösterreich

(Link)

3. Stammtisch: Fliegerstammtisch Wien

(Link)

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen & vielleicht werden auch Sie Mitglied der GFL.